Ratgeber Hauskauf - Wie Sie sich auf die Hausbesichtigung vorbereiten sollten (4)

(21. Jul. 2017)

Ratgeber Hauskauf - Wie Sie sich auf die Hausbesichtigung vorbereiten sollten

Schon vor der Besichtigung können Sie wichtige Erkenntnisse zur Immobilie und der Lage erlangen. Diese Tipps werden Ihnen helfen, gut vorbereitet in die Besichtigung zu gehen.

Unterlagen aushändigen lassen
Meist machen Verkäufer oder Makler verschönte Angaben, die nicht unbedingt der Realität entsprechen. Oft stimmen die Flächenangaben nicht oder es sind Flächen ohne eine entsprechende Baugenehmigung nachträglich ausgebaut worden wie zum Beispiel der Dachboden. Lassen Sie sich idealerweise vor einer Besichtigung folgende Unterlagen aushändigen, damit Sie prüfen können, was Sie letztendlich zu kaufen beabsichtigen:

  • Flurkarte
  • Grundbuchauszug
  • Altlastenauskunft
  • Baulastenauskunft
  • Anliegerbescheinigung
  • Wohnflächenberechnung mit Architektenstempel
  • Pläne mit Genehmigungsstempel

So kann z.B. der Grundbuchauszug wichtige Informationen geben zur Grundstücksgröße, den Eigentumsverhältnissen und vor allem, ob auf dem Grundstück Lasten oder Beschränkungen vorliegen.

Umgebung mehrmals besuchen
Vor der Besichtigung kann es hilfreich sein, die Umgebung mehrmals und zu unterschiedlichen Tageszeiten aufzusuchen. So können Geruchsbelästigungen durch Landwirtschaft oder Industrie Windabhängig sein. Auch Lärm kann zu verschiedenen Wochentagen und Tageszeiten unterschiedlich auftreten.

Lage der Immobilie überprüfen
Neben Ihrem zukünftigen Zuhause bestimmen auch Lage und Infrastruktur, ob Sie in Ihrem neuen Haus heimisch werden. Außerdem werden Sie im Gegensatz zu Ihrem eigenen Heim die Umgebung nicht einfach verändern können. Wie ist die Verkehrsanbindung? Gibt es Schulen und Kindergärten in der Nähe? Wie sieht es mit Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten aus? Oder Verkehrslärm? Passen all diese Faktoren zu Ihrer jetzigen, aber auch zukünftigen Lebenssituation?

Nachbargrundstücke inspizieren
Sind diese unbebaut bzw. nur zum Teil verbaut, kann es hilfreich sein, sich über die Nachbargrundstücke zu informieren. Welche Gebäudetypen sind beispielsweise dort erlaubt?

Im fünften Teil unseres Ratgebers für den Hauskauf geben wir Ihnen Tipps, worauf Sie bei der Hausbesichtigung besonders achten sollten, welche Fallstricke es bei der Besichtigung gibt und bei welchen Aspekten Sie einen Bausachverständigen zur Rate ziehen sollten.

 

Sie möchten in Mildstedt oder Umgebung ein Haus kaufen und benötigen einen Bausachverständigen? Gerne können Ihnen unsere Bausachverständige und Baugutachter für die Region Mildstedt helfen!

Unsere Bausachverständige haben ihr Büro immer in Ortsnähe. Herr Dipl.-Oec Detlef Kleenlof kann Ihnen daher auch als Ortskundiger behilflich sein (z.B. Entwicklung der Immobilienmarktpreise in und um Mildstedt, behördliche Anlaufstellen etc.). Insbesondere wenn Sie nicht aus Mildstedt kommen oder sich hier nicht auskennen, ist ein ortskundiger Fachmann ein großer Vorteil für Sie. Nehmen Sie daher unser Motto „Bausachverstand. Ganz nah“ wörtlich!

Gerne betreut Sie unser Bauexperts-Team in Mildstedt auch in den umliegenden Städten und Gemeinden wie z.B.: Husum, Schwesing, Oldersbek, Rantrum, Winnert, Ostenfeld, Wittbek, Südermarsch, Horstedt, Wester-Ohrstedt, Hattstedt etc.


Jetzt unverbindlich und kostenlos anfragen!

Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Bearbeitung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles & Ratgeber

Neueste Meldungen und Informationen.
Top