Kanaldichtheitsprüfung - Mildstedt Unabhängige Kanaldichtheitsprüfung Ihrer Abwasserleitungen

Kanaldichtheitsprüfung
  • Unabhängige Kanaldichtheitsprüfung
  • Kurzfristiger Ortstermin
  • Sanierungskonzept mit den notwendigen Sanierungsmaßnahmen
Unverbindliche Anfrage Unverbindliche Anfrage

Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen
Grundstückseigentümer müssen ihre Grundstücksentwässerungsanlagen auf Dichtheit prüfen und bei Undichtigkeit sanieren lassen (§ 61 a Landeswassergesetz). Hinter dieser Verpflichtung steht für alle Grundstückseigentümer eine enorme technische und wirtschaftliche Herausforderung.

Wussten Sie, dass eine Kanalsanierung nicht immer erforderlich ist?
Da die Kanalsanierer ein wirtschaftliches Interesse an einer Kanalsanierung haben, werden Sanierungsmaßnahmen über den notwendigen Umfang hinaus durchgeführt und abgerechnet. Auch Betrugsfälle häufen sich in diesem Zusammenhang. Unser Bausachverständiger überprüft für Sie, ob und in welchem Umfang eine Kanalsanierung erforderlich ist. Durch die Dichtheitsprüfung unseres Baugutachters helfen wir Ihnen unnötige Arbeiten und Kosten zu vermeiden.

Qualifizierte Überprüfung von Abwasserleitungen
Wir bieten Ihnen eine objektive und unabhängige Kanaldichtheitsprüfung Ihrer Abwasserleitungen nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik an. Sollten die Leitungen dicht sein, kann Ihnen unser Bausachverständiger die Dichtigkeit bescheinigen.

Das Sanierungskonzept von unserem Bausachverständigen
Sofern Undichtigkeiten vorhanden sind, erstellt unser Bausachverständiger ein Sanierungskonzept mit den notwendigen Sanierungsmaßnahmen. Mit dem Sanierungskonzept unseres Bausachverständigen können Sie sich bei verschiedenen Kanalsanierungsunternehmen Angebote einholen und sich frei für einen Fachbetrieb entscheiden. Nehmen Sie Kontakt zu unserem Bausachverständigen auf und vermeiden Sie unnötige Kosten.

Ihre Vorteile

  • Unabhängige Kanaldichtheitsprüfung
    Unser Bausachverständiger überprüft für Sie objektiv Ihre Grundstücksentwässerungsanlage auf Dichtheit
  • Kurzfristiger Ortstermin
    Unsere Schnelligkeit verdanken wir unserer regionalen Nähe. Wir sind bundesweit mit qualifizierten Bausachverständigen für Sie im Einsatz.
  • Sanierungskonzept mit notwendigen Sanierungsmaßnahmen
    Unser Bausachverständiger erstellt für Sie völlig unabhängig ein Sanierungskonzept zur Angebotseinholung der notwendigen Sanierungsmaßnahmen.

Mehr- und Sonderleistungen

Mehr- oder Sonderleistungen sind gesondert zu beauftragen und werden nach tatsächlichem Aufwand, wie folgt abgerechnet:

Leistung Preis (inkl. MwSt)

Erarbeitung eines Sanierungskonzeptes, je Std.

119,00 €
 Kurzgutachten mit fotografischer Dokumentation der wesentlichen Feststellungen und Marktwertschätzung. 400,00 €
 Energieausweis zum Energiebedarf 399,00 €
 Fahrtkosten (Mehrkilometer), je km.  0,75 €

Nebenkostenpauschale (Kopier-, Post- und Telefonkosten) in Prozent der netto Rechnungssumme.

 5 %

 In der genannten Nebenkostenpauschale ist ein Ausdruck und Versand der schriftlichen Ausfertigung in 1-facher Form enthalten. Jede weitere Ausfertigung wird mit brutto 2,00 €/Seite berechnet.

Erforderliche Information

Folgende Unterlagen und Informationen sollten dem Bausachverständigen unentgeltlich bis spätestens zum Ortstermin zur Verfügung gestellt werden:

• Flurkarte
• Grundrisse
• Entwässerungsplan

Ablauf & Kontakt

Nach Ihrer unverbindlichen Anfrage setzt sich unser Bausachverständiger für Ihrer Region mit Ihnen in Verbindung, um weitere Details zu besprechen und die Ortsbesichtigung abzustimmen.

Bitte kontaktieren Sie uns auch, falls unsere Pauschale nicht zu Ihrem Bedarf passt. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine telefonische Erstberatung ist bei uns stets kostenlos. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Downloads

Örtliche Nähe

Unsere Bausachverständige haben ihr Büro immer in Ortsnähe. Herr Dipl.-Oec Detlef Kleenlof kann Ihnen daher auch als Ortskundiger behilflich sein (z.B. Entwicklung der Immobilienmarktpreise in und um Mildstedt, behördliche Anlaufstellen etc.). Insbesondere wenn Sie nicht aus Mildstedt kommen oder sich hier nicht auskennen, ist ein ortskundiger Fachmann ein großer Vorteil für Sie. Nehmen Sie daher unser Motto „Bausachverstand. Ganz nah“ wörtlich!

Gerne betreut Sie unser Bauexperts-Team in Mildstedt auch in den umliegenden Städten und Gemeinden wie z.B.: Husum, Schwesing, Oldersbek, Rantrum, Winnert, Ostenfeld, Wittbek, Südermarsch, Horstedt, Wester-Ohrstedt etc.


Regionale Kurzinfo für Ortsfremde:

Mildstedt ist eine Gemeinde im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Mit dem Ortsteil Rosendahl liegt Mildstedt in einer abwechslungsreichen Naturlandschaft mit Wäldern, Auen und Wiesen in unmittelbarer Nähe zur Nordsee.

Die Gemeinde Mildstedt liegt südostlich von Husum in dem Geestgebiet, welches von den Flüssen Treene im Osten und Arlau im Norden begrenzt wird. Am westlichen Ortsrand streift die Bundesstraße 5 das Gemeindegebiet Mildstedt in Nord-Süd-Richtung. Zum Gemeindegebiet gehört der Naturerlebnisraum Mühlenau/Mildstedter Tannen.

Mildstedt, das sich an der Grenze zwischen friesischer und jütischer Besiedlung befindet, wurde 1304 erstmals erwähnt. Im Mittelalter war Mildstedt ein Handlungszentrum in der Südergoesharde und hatte seinerzeit ene größere Bedeutung als Husum.

Im Verlauf des Großen Nordischen Krieges (1700−1721) zogen schwedische Truppen unter Feldmarschall Magnus Stenbock im Januar 1713 in das Herzogtum Schleswig. Im Zuge dieser Bewegungen hatten schwedische Soldaten in den Mildstedter Tannen Schanzen errichtet, die sich an der heutigen Ostenfelder Landstraße befinden.

Nach der Gründung der preußischen Provinz Schleswig-Holstein im Jahr 1866 wurde aus dem Gebiet des Kirchspiels Mildstedt eine Kirchspielslandgemeinde gebildet: Sie umfasste die neun Dorfschaften Ipernstedt, Mildstedt, Oldersbek, Osterhusum, Rantrum, Rosendahl, Nordhusum, Rödemis und Südermarsch.

Die Dorfschaft Nordhusum wurde 1929 nach Husum eingemeindet. Am 1. April 1934 folgte eine Auflösung der Kirchspielslandgemeinden, und die nunmehr acht Dorfschaften bildeten eigenständige Landgemeinden. Die Gemeinden Osterhusum und Rödemis wurden 1938 nach Husum eingemeindet und am 1. Juli 1974 Ipernstedt nach Rantrum. Bereits am 1. Februar 1974 wurde Rosendahl in die Gemeinde Mildstedt eingegliedert.

Das beliebteste Mildstedter Ausflugsziel ist das Tal der Mühlenau und der Mildstedter Tannen zwischen den Ortsteilen Mildstedt und Rosendahl. Es ist heute ein Naturerlebnisraum, in dem eine Landschaftsentwicklung von der Wechseleiszeit vor ca. 75.000 – 12.000 Jahren bis in die Neuzeit abgelesen werden kann.

Die Gemeinde Mildstedt hatte sich daher bereits vor Jahren das Ziel gesetzt, dieses Gebiet der Bevölkerung und seinen Gästen zum Naturerlebnisraum zu entwickeln und zugänglich zu machen. Durch die gut ausgeschilderten Wander- bzw. Rundwege hat jeder Besucher die Möglichkeit, den Naturerlebnisraum, die Natur und die Naturzusammenhänge zu erleben oder diesen als Erholungseinrichtung zu nutzen.

Wichtige Anlaufstellen

Rathaus:
Schulweg 19
25866 Mildstedt

Bauamt:
Schulweg 19
25866 Mildstedt

Grundbuchamt:
Amtsgericht
Theodor-Storm-Straße 5
25813 Husum

Kanaldichtheitsprüfung
Unverbindliche Anfrage Unverbindliche Anfrage


Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.
Top